Alex Diehl

Die neue Stimme mit den sensationellen Erfolgen des Jahres 2016

Wie groß Alex Diehls Liebe zur Musik ist, lässt sich gut an seiner Vita erkennen. Aufgewachsen ist er ländlich im bayerischen Rupertiwinkel/Chiemgau, in einem kleinen Dorf kurz vor der Grenze zu Österreich Richtung Salzburg. Hier, in der Nähe von Waging am See, geht er zunächst zur Volks-schule, fühlt sich aber schon früh zur Musik berufen und wechselt nach Traunstein an die Realschule, der er den Vorrang vor dem Gymnasium gibt, weil erstgenannte eine Schulband hat.

Der Horizont von Fußball- und Pfarrfesten ist jedoch nicht sehr weit und so trifft Alex im besten Teenageralter mit 17 Jahren einen folgenschweren Entschluss: Er schmeißt das Abitur, verlässt mitten in einer Mathe-Klausur die Schule, um endlich Musiker zu werden. Er meldet an seinem 18. Geburtstag ein Gewerbe als Musiker & Gitarrenlehrer an und hält sich mit Gitarrenunterricht, kleinen Bühnenauftritten aber auch mit Gelegenheitsjobs mal mehr, mal weniger gut finanziell über Wasser. Die ganze Zeit schreibt Alex Songs, doch erst im Jahr 2010 mit „Zeiten ändern sich“ seinen ersten in deutscher Sprache.

Alex Diehl bei den Songs an einem Sommerabend
Alex Diehl kommt zum zweiten Mal zu den Songs an einem Sommerabend

„Nur ein Lied“! Mit dem Titel trat Alex Diehl beim deutschen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest am 25. Februar 2016 in Köln auf und landete nach zwei hochemotionalen Auftritten auf einem hervorragenden zweiten Platz. Entstanden ist der schon legendäre Song aus einem spontanen Affekt heraus, direkt nach den An-schlägen in Paris. Die Themen Hass, Terrorismus und Hetze hatten ihn schon lange vorher berührt und wütend gemacht. Nach den Anschlägen war er so sauer, dass er mit einem Song reagieren musste. Mit seiner Handykamera hat er dann „Nur ein Lied“ spontan aufgenommen und sofort aus einem emotionalen Impuls heraus auf Facebook hochgeladen. Keine 24 Stunden später hatte „Nur ein Lied“ über eine Million Aufrufe.

Bei den „Songs an einem Sommerabend“ 2016 fragten wir die Besucher im Rahmen eines Preisausschreibens nach ihren Lieblingsinterpreten. Bei einer Beteiligung von 2836 Stimmzetteln, die via Mail, Post oder vor Ort abgegeben wurden, erhielt Alex Diehl die meisten Stimmen.

2017 kommt er zum zweiten Mal zu den „Songs an einem Sommerabend“.

» Weitere Informationen auf seiner Website